Seelsorge & Beratung

Beratungs- und Betreuungsstellen

Sich im Gesundheitssystem zurechtzufinden und seine Rechte zu kennen, kann eine Herausforderung sein. Diese Beratungs- und Informationszentren sollen den Menschen bei diesen wichtigen Fragen und Themen helfen.

Schwangerschaft und Geburt

Schwanger und Viele Fragen ist ein kostenloser, anonymer Service (per Telefon, E-Mail/Chat oder persönlich in 1600 Zentren in ganz Deutschland), der Informationen, Beratung und Tipps zum Thema Schwangerschaft bietet. Die Unterstützung ist in 18 Sprachen verfügbar, darunter auch Ukrainisch.

Die Beratungsstelle Familienzelt bietet Beratung in deutscher und englischer Sprache zu Themen rund um Schwangerschaft, Geburt und Elternschaft (einschließlich staatlicher Leistungen/Rechte, Traumata, Frühgeburten, Tot- und Fehlgeburten) sowie Elterngruppen und -kurse an.

Schwanger? Null Promille bietet Informationen zum Thema Schwangerschaft und Alkohol, für Eltern und deren Freunde/Familie.

Eine Babylotse( ), ein "Baby-Guide", kann Familien beim Zugang zu sozialen Diensten und zur Gesundheitsversorgung beraten und unterstützen. Sie arbeiten in Entbindungskliniken und Arztpraxen im ganzen Land. Suchen Sie nach "Babylotse [Ihre Stadt]", um kooperierende lokale Gesundheitseinrichtungen zu finden.

Staatlich anerkannte Beratungsstellen für Schwangerschaftsfragen finden Sie über die Suche "Staatlich anerkannte Beratungsstelle f. Schwangerschaftsfragen [Ihre Stadt]". Dieses Portal kann Ihnen helfen.

Sexuelle und reproduktive Gesundheit

ProFamiliaDie landesweit 180 Zentren von ProFamilia beraten zu Schwangerschaft, sexueller und reproduktiver Gesundheit und Familienplanung.

Familienplanung ist ein Informationsportal der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zur reproduktiven Gesundheit mit den Themen Schwangerschaft und Geburt, Verhütung, Fruchtbarkeit, Schwangerschaftskonflikt, Zugang zu Beratung und Hilfe sowie Schwangerschaft bei Jugendlichen. 

 

Krisenzentren

Mädchenhäuser und Einrichtungen in NRW, auch mit interkulturellem Schwerpunkt

Im Frauen Info Netz gegen Gewalt können Sie anhand der Postleitzahl nach örtlichen Krisenzentren und Frauen- und Kinderschutzhäusern suchen - auch die gesprochenen Sprachen sind angegeben.

Das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauenbietet kostenlose, anonyme Beratung in 18 Sprachen -> 08000 116 016

Suche nach Mutter-Kind-Haus, Frauen helfen Frauen, oder Frauen Notruf in Ihrer Stadt finden Sie ebenfalls lokale Ressourcen.

 

Auf Glauben basierende

Die Caritas bietet eine Online- und Telefonberatung für alle ratsuchenden Familien und Eltern an (ukrainische Übersetzer verfügbar + Informationen über Schwangerschaft auf Deutsch/Arabisch und Englisch/Französisch hier). 

Die Diakonie in Deutschland hat Beratungsangebote für Schwangere und Kinder. Externe Beratungsstellen für Flüchtlinge und Zuwanderer können Sie hier nach Postleitzahlen suchen.

Malteser organisiert Integrationsdienste für Flüchtlinge und Migranten.

BeReshith e.V. bietet eine Reihe von Dienstleistungen und Aktivitäten für jüdische Frauen an, darunter Lebensberatung, Unterstützung für Migrantenfamilien und deren Integration sowie Bildungsseminare.

Das Aktionsbündnis Muslimischer Frauen berät muslimische Frauen in Fällen von Diskriminierung. 

MINA e.V. ist eine soziale Beratungsstelle für muslimische Frauen und Familien.

Flüchtlinge und Menschen mit Migrationshintergrund

Die Anerkennung von Berufsabschlüssen und die Berufsberatung für Frauen* mit Migrationshintergrund finden Sie bei der Bildungs- und Beratungskaravane e.V.

Agisra ist ein autonomes, feministisches Informations- und Beratungszentrum von und für Migrantinnen*, Flüchtlingsfrauen*, Schwarze Frauen* und alle, die von Rassismus und Diskriminierung betroffen sind. Das Team spricht Albanisch, Amharisch, Arabisch, Bulgarisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Persisch, Polnisch, Serbo-Kroatisch, Spanisch, Saho, Urdu und Tigrinya. 

Armut und Gesundheit e.V. bietet Sozialberatung und Hilfe bei rechtlichen Aspekten des Gesundheits- und Sozialwesens.

Internationales Frauenzentrum Bonn bietet individual- und Familienberatung für binationale Paare, Familien und Flüchtlinge: Psychologische (Deutsch, Französisch, Englisch), rechtliche (Deutsch, Türkisch und Englisch) und allgemeine Beratung zum Leben in Deutschland (Deutsch, Spanisch, Englisch).

DaMigra ist der Dachverband der Migrant*innenorganisationen.

 

FLINTA /LGBTQIA+

LesMigras bietet mehrsprachige Beratung für Lesben, bisexuelle Frauen, Trans*, Inter*, nicht-binäre und queere Menschen zu Gewalt, Diskriminierung, Gender, Polizeigewalt und Rechtsberatung.

Queer Refugees Deutschland vernetzt, unterstützt und berät queere LGBTQI+ Flüchtlinge zu verschiedenen Themen (Rechtsfragen, Beratung, Vernetzung, etc.)

Die Schwulen Beratung Berlin ist eine Beratungsstelle für schwule und bisexuelle Männer, trans* und inter* Menschen, Menschen mit HIV/Aids und deren Angehörige oder Partner. Sie bietet ihre Dienste in Arabisch, Englisch, Französisch, Griechisch, Polnisch, Slowakisch, Spanisch, Tschechisch, Russisch und Türkisch an.